Online-Guide für Angelreisende im Land der tausend Seen 
  Deutsch
 
Home Regionen Gewässer Fischarten Angelmethoden Dienstleistungen Gut zu wissen  
FishinginFinland.fi > Gewässer > Flüsse > Vantaanjoki 
Seen
Ähtärinjärvi
Höytiäinen
Inarijärvi
Kallavesi
Keitele
Kivijärvi
Konnevesi
Kulovesi und Rautavesi
Kyyvesi
Lappajärvi
Lohjanjärvi
Näsijärvi
Oulujärvi
Päijänne
Pielavesi und Nilakka
Pielinen
Puula
Pyhäjärvi in Säkylä
Roine, Mallasvesi, Pälkänevesi
Ruovesi und Tarjanne
Saimaa
Suvasvesi
Flüsse
Iijoki
Juutuanjoki und Ivalojoki
Kiiminkijoki
Kokemäenjoki
Kymijoki
Merikarvianjoki 
Simojoki
Stromschnellen in Mittelfinnland
Stromschnellen von Ruunaa
Teno
Tornionjoki
Vantaanjoki
Ostseeküste
Bottnischer Meerbusen
Finnischer Meerbusen
Schärenmeer
Sondergewässer
Hossa
Kaunislampi
Matildanjärvi
Peurajärvi
Seen Niemisjärvet, Evo
Teerilampi

Lappland Finnische Seenplatte Westküste Südfinnland, Schärenküste

Vantaanjoki - hundert Kilometer Fluss und Fischgründe in der Nähe der Hauptstadtregion Helsinki

 

Foto: Ismo Kolari
Die Stromschnellen von Nukarinkoski.

Der hundert Kilometer lange Vantaanjoki entspringt bei der Stadt Riihimäki, verläuft durch sechs Gemeinden, bis er schließlich bei Helsinki in den Finnischen Meerbusen der Ostsee mündet.

Das Wasser des Vantaanjoki ist von Natur aus lehmig-trüb, kann im Sommer jedoch vom Oberlauf bis zum Mittellauf auch klar sein. An seinem Oberlauf, der Stromschnelle Käräjäkoski bei Riihimäki, wird weitgehend Bachangeln betrieben. Weiter stromabwärts nehmen die Breite und die Durchflussmenge des Flusses zu, folglich auch die Länge und die Breite der Angelziele.

Der Mittellauf des Flusses (Hyvinkää-Nurmijärvi) weist viele Angelziele in friedlicher, hainähnlicher Natur auf. Hier können Sie den ganzen Tag angeln, ohne weiteren Petrijüngern zu begegnen. An den Angelplätzen stehen Ihnen öffentliche Feuerstellen frei zur Verfügung.

An seinem Unterlauf fließt der Vantaanjoki (Vantaa – Region Helsinki) vorbei an großen Siedlungszentren. Ungeachtet der Nähe zum Ballungsraum Helsinki, fühlt man sich hier der Natur sehr nah, wobei die günstige Lage der Angelplätze ebenfalls weitere Angler anzieht. Vantaanjoki ist in der Hauptstadtregion leicht zu erreichen; die Entfernungen sind kurz und die Angelziele am Unterlauf lassen sich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichen.

Vantaanjoki zählt in Finnland zu den bedeutendsten Meerforellenflüssen, die in den Finnischen Meerbusen münden. Seine gute Wasserqualität und das Ausbessern seiner Stromschnellen schaffen gute Voraussetzungen für den Zuwachs der Fischbestände und somit für das Freizeitangeln. In jüngster Zeit vermehren sich Lachs und Meerforelle allmählich wieder natürlich, und den Wanderfischen ist es heute möglich, den Hauptarm des Flusses bis hin zum Oberlauf hinaufzusteigen. Zudem werden zahlreiche spezielle Angelreviere mit Edelfischen besetzt.

Foto: Ismo Kolari 
 
 

Zu den beliebtesten Fischgründen des Vantaanjoki zählen u.a. die Stromschnellen Nukarinkoski, Myllykoski, Vantaankoski, Pitkäkoski und Vanhankaupunginkoski. Im Keravanjoki, dem ca. 65 km langen und größten Nebenfluss des Vantaanjoki, sind an den im Unterlauf des Flusses liegenden Stromschnellen Kirkonkylänkoski und Tikkurilankoski jeweils Fischtreppen gebaut, die dem Lachs und der Meerforelle das Aufsteigen bis zum Wehr Haarajoki in der Stadt Järvenpää heute ermöglichen.

Für Vantaanjoki werden jährlich mehr als 6 000 Angelerlaubnisse verkauft, dabei beträgt die jährliche Fangmenge über 20 000 Kilo. Der begehrteste Zielfisch ist die Forelle, den gängigsten Fang machen Regenbogenforelle, Hecht und Barsch aus. Mit etwas Glück können Sie im Vantaanjoki auch Lachse, Äschen sowie verschiedene Weißfischarten fangen.

 
 
© FishinginFinland.fi 2013–2021
 
Typ:Flüsse
Länge :101 km
  
Fischarten
Aland
Äsche
Barsch
Brasse
Felchen
Hecht
Lachs
Meerforelle
Rapfen
Regenbogenforelle
Rotauge
Rotfeder