Online-Guide für Angelreisende im Land der tausend Seen 
  Deutsch
 
Home Regionen Gewässer Fischarten Angelmethoden Dienstleistungen Gut zu wissen  
FishinginFinland.fi > Gut zu wissen > Angelscheine 
Angeln in Finnland
Neuigkeiten
Angelscheine
Angelveranstaltungen
Geschichte und Traditionen
Organisationen
Fischgerichte
Sicherheit
Videos
Reiseinfo
   
   
Lappland Finnische Seenplatte Westküste Südfinnland, Schärenküste

   
Ferienhäuser
Ferienhäuser

   
Angelführer
Angelführer

   
Angelgeschäfte
Angelgeschäfte

Angelscheine

 

Es ist nicht schwer, in Finnland mit dem Angeln zu beginnen. Durch das Jedermannsrecht wird für das Angeln mit Haken und Leine, für das Eisfischen und für das Angeln auf Ostseehering mit einem Paternoster und einer Rute kein Angelschein benötigt. Außerdem ist das Angeln mit Köder mit einer Angel für Personen unter 18 oder über 64 Jahre kostenlos.

Für alle anderen Angeltechniken werden Angelscheine benötigt und Personen zwischen 18 und 64 Jahren müssen zudem eine staatliche Fischereiabgabe entrichten. Die staatliche Fischereiabgabe berechtigt zum Angeln mit künstlichen Ködern und einer Rute. Davon ausgenommen sind Stromschnellen und Fließgewässer in Wanderfischgewässern sowie die Sondergewässer z.B. kleine Besatzseen.

Foto: Jari Salonen 
Die Stromschnellen von Kattilakoski in Ruunaa. Angler können das gesamte Angelgebiet mieten.
Die Stromschnellen von Kattilakoski in Ruunaa. Angler können das gesamte Angelgebiet mieten.
 

Welche Genehmigungen brauche ich?

Fall 1:
Ich gehe angeln und eisfischen mit Haken und Leine.
Sie brauchen keinen Angelschein, außer für Stromschnellen, verwaltete Seen mit Regenbogenforellen und andere bestimmte Angelplätze.

Fall 2:
Ich gehe auf einem See oder auf dem Meer Spinnangeln oder Schleppangeln mit einer Angel.
Wenn Sie zwischen 18 und 64 Jahre alt sind, müssen Sie die staatliche Fischereiabgabe entrichten. Sie benötigen keinen Angelschein, wenn Sie unter 18 oder über 64 Jahre alt sind. Wenn Sie jedoch an sogenannten „Zuchtseen“ angeln möchten, benötigen Sie stets und altersunabhängig eine Genehmigung vom Eigentümer.

Fall 3:
Ich gehe fliegenfischen und spinnangeln am Fluss und an Stromschnellen.
Sie müssen die staatliche Fischereiabgabe entrichten (im Alter zwischen 18 und 64 Jahren) und eine Genehmigung vom Eigentümer des Gewässers einholen.

Fall 4:
Ich gehe schleppangeln mit mehr als einer Angel.
Sie müssen die staatliche Fischereiabgabe entrichten (im Alter zwischen 18 und 64 Jahren) und eine Genehmigung vom Eigentümer des Gewässers einholen. Sie können auch einen Kombischein für viele große Seen kaufen, mit dem der jeweilige See ganz oder teilweise abgedeckt wird.

Fall 5:
Ich möchte mit Netzen, Fallen und anderer stationärer Ausrüstung Flusskrebse fangen.
Sie müssen die staatliche Fischereiabgabe entrichten (im Alter zwischen 18 und 64 Jahren) und eine Genehmigung vom Eigentümer des Gewässers einholen. Sie können auch einen Kombischein für bestimmte große Seen kaufen, mit dem der jeweilige See ganz oder teilweise abgedeckt wird.

Wo kann ich Angelscheine kaufen?

Sie können die staatliche Fischereiabgabe für ein ganzes Jahr (39 Euro) oder für einen Zeitraum von sieben Tagen (12 Euro) oder für einen Tag (5 Euro) entrichten. Sie können Fischereiabgabe in R-Kiosks und über das Internet unter http://www.eraluvat.fi/en kaufen. Die Abgabe kann u.a. in den Naturzentren des Amts für Staatswälder entrichtet werden.

Genehmigungen von Eigentümern und Kombischeine sind in Angelgeschäften, an Tankstellen und in Informationszentren erhältlich. Sie können auch Ihr Handy benutzen, um Angelscheine für staatlich verwaltete Gewässer zu erwerben. Diese werden von Metsähallitus verkauft, einem staatlichen Unternehmen, das für Länder und Gewässer im Staatsbesitz zuständig ist.

Foto: Jari Salonen 
Für Angler unter 18 bzw. über 64 entfällt die staatliche Fischereiabgabe.
Für Angler unter 18 bzw. über 64 entfällt die staatliche Fischereiabgabe.
 

Welche Vorschriften gibt es?

Vorschriften für ein bestimmtes Angelgebiet erhalten Sie gewöhnlich beim Kauf eines Angelscheins oder im Internet. Darüber hinaus gelten im Allgemeinen die nationalen Schonzeiten und die Vorschriften für die kleinsten zulässigen Fischgrößen (siehe Abschnitt „Fischarten“), doch es gibt unter Umständen auch abweichende lokale Vorschriften (siehe Abschnitt „Gewässer“).

Denken Sie dabei auch immer an eventuelle Anwohner. Solange Sie nicht zu nahe an einer bewohnten Küste angeln, werden die Einwohner nicht unnötig gestört.

Was kosten Angelscheine?

Angeln ist nicht teuer. Ein Angelschein für ein Jahr für einen See kostet gewöhnlich rund 30−60 Euro und die Preise für Tagesangelscheine an Stromschnellen schwanken zwischen ein paar Euro und rund 30 Euro.

Auf den Åland Inseln gelten gesonderte Regelungen.

 
 
© FishinginFinland.fi 2013–2016